Lea­ders­hip vs. Manage­ment
Wo liegt der Unter­schied?

In die­sem Jahr wer­den wir nach zahl­rei­chen erfolg­rei­chen Durch­füh­run­gen des FIT for LEA­DERS­HIP-Trai­nings mit unse­rem Trai­nings­pro­gramm FIT for MANAGE­MENT unser Trai­nings­an­ge­bot erwei­tern.

Grund genug also, um die Begriff­licht­kei­ten Lea­ders­hip und Manage­ment näher zu beleuch­ten. Die bei­den Begrif­fe wer­den im All­tag häu­fig simul­tan benutzt. Doch laut Defi­ni­ti­on gibt es zahl­rei­che deut­li­che Unter­schie­de zwi­schen Füh­rungs­kräf­ten und Mana­gern.

Mit­ar­bei­ter zu begeis­tern, täg­lich zu moti­vie­ren und zu inspi­rie­ren – das wird in moder­nen Unter­neh­men viel­fach von Füh­rungs­kräf­ten und Vor­ge­setz­ten erwar­tet. Gutes Lea­ders­hip ist also gefrag­ter denn je.

In sei­nem Buch „A For­ce For Chan­ge: How Lea­ders­hip Dif­fers From Manage­ment“ erklär­te der Harvard- John P. Kot­ter bereits im Jahr 1990 bereits die deut­li­che Abgren­zung von Lea­ders­hip gegen­über Manage­ment. Ein Mana­ger ist dem­nach ein Ver­wal­ter. Jemand, der „das Gro­ße Gan­ze“ im Blick hat. Lea­der hin­ge­gen sind Visio­nä­re und die­je­ni­gen, die durch ihre täg­li­che Arbeit näher an den Mit­ar­bei­tern sind.

Laut Kot­ter las­sen sich die Unter­schie­de vor allem in den drei fol­gen­den Kern­pro­zes­sen her­aus­ar­bei­ten:

Manage­mentLea­ders­hip
pla­nen und bud­ge­tie­rendie Rich­tung vor­ge­ben
orga­ni­sie­ren und Stel­len beset­zendie Mit­ar­bei­ter danach aus­rich­ten
kon­trol­lie­ren und Pro­ble­me lösenmoti­vie­ren und inspi­rie­ren

Auch die Ergeb­nis­ses des Han­delns las­sen sich unter­schied­lich auf­schlüs­seln:

Manage­mentLea­ders­hip
erzeugt Ord­nung und Sta­bi­li­täterzeugt Wan­del und Bewe­gung

Der Ver­gleich zeigt also, dass Mana­ger eine vor­ran­gig ver­wal­ten­de Auf­ga­be zukommt, wobei ein Lea­der vor allem Neu­land erschlie­ßen soll. Dabei sind die­se Tätig­kei­ten in keins­ter Wei­se wer­tend gemeint. Schließ­lich sind Stel­len­be­set­zun­gen vor allem in der heu­ti­gen Zeit nicht mehr so ein­deu­tig defi­niert, wie noch vor eini­gen Jah­ren. Impul­se zur Ver­bes­se­rung, Ideen für Neu­es und Anstö­ße für einen Wan­del kön­nen sowohl von der Spit­ze des Unternehmens-Organigramms wie auch von unten kom­men.

Lea­ders­hip vs. Manage­ment: Eine Gegen­über­stel­lung

Mana­gerLea­der
Defi­ni­ti­on… hal­ten Gleich­ge­wicht in Orga­ni­sa­tio­nen auf­recht.… schaf­fen neue Ansät­ze und erken­nen Chan­cen.
Auf­ga­ben – Tages­ge­schäft über­wa­chen
– Ein­hal­tung von Bud­gets kon­trol­lie­ren
– Pro­ble­me lösen
– Arbeits­schrit­te koor­di­nie­ren
– Mit­ar­bei­ter anlei­ten
– Ideen sam­meln
– Visi­on ent­wi­ckeln
– Visi­on kom­mu­ni­zie­ren
– Mit­ar­bei­ter moti­vie­ren und begeis­tern
– Ver­än­de­rung ansto­ßen
– lang­fris­ti­ge Per­spek­ti­ve ent­wi­ckeln
Risiko-Umgang… mini­mie­ren Risi­ken.… gehen Risi­ken ein.
Wich­ti­ge Fähig­kei­ten – Orga­ni­sa­ti­ons­fä­hig­keit
– ana­ly­ti­sches Den­ken
– Kom­mu­ni­ka­ti­on
– Zeit­ma­nage­ment
– Dele­gie­ren
– Krea­ti­vi­tät
– Neu­gier
– Kom­mu­ni­ka­ti­on
– emo­tio­na­le Intel­li­genz
– Authen­ti­zi­tät
Auto­ri­tät … von der Posi­ti­on bzw. Rol­le des Mana­gers. … von der Per­sön­lich­keit und Über­zeu­gungs­kraft des Lea­ders.

Ver­ein­facht lässt sich der Unter­schied von Manage­ment und Lea­ders­hip vor allem in fol­gen­dem Satz fest­ma­chen:

Manage­ment bedeu­tet, eine Orga­ni­sa­ti­on oder ein Unter­neh­men am Lau­fen zu hal­ten und Pro­ble­me gesamt­heit­lich zu lösen, Lea­ders­hip hin­ge­gen, Orga­ni­sa­tio­nen zu ver­än­dern und dabei ande­re zu moti­vie­ren und zu inspi­rie­ren.

Dies zeigt bereits, dass sowohl Mana­ger als auch Lea­der in Unter­neh­men über­aus wich­ti­ge Funk­tio­nen erfül­len.

Soll­ten daher Lea­der auch Mana­ger sein – und umge­kehrt?

Zahl­rei­che Autoren, wel­che sich mit dem The­men Manage­ment und Lea­ders­hip beschäf­ti­gen sind davon über­zeugt, dass die bei­den Berei­che als aus­schließ­lich gegen­sätz­li­che Posi­tio­nen ver­stan­den wer­den soll­ten. Als Kre­mer Col­le­ge gehen wir jedoch einen ande­ren Weg. Wir ver­ste­hen Lea­ders­hip als einen Teil­be­reich des Manage­ments. Die­se ist auch der Grund, war­um wir unse­re Trai­nings­pro­gram­me FIT for LEA­DERS­HIP und FIT for MANAGE­MENT auf­ein­an­der auf­bau­end kon­zi­piert haben.

Schließ­lich beinhal­tet erfolg­rei­ches Manage­ment sehr wohl auch, Men­schen anzu­lei­ten und von Ideen zu über­zeu­gen. Auch ein Mana­ger muss moti­vie­ren und inspi­rie­ren kön­nen und Visio­nen ver­mit­teln.